create a site for free

09 : 07 Auswärtssieg gegen die Black Valley Wild

Am Sonntag 14.07. war es soweit, unser 1. Auswärtsspiel stand für uns am Programm. Wie schon am Wochenende davor kämpften fast 50 Predators um jeden Grashalm, dieses Mal sollten wir das bessere Ende für uns haben. Nach dem Spiel gegen die Amstetten Thunder II ging es für uns nach Gloggnitz in der Nähe von Wiener Neustadt, um gegen die Black Valley Wild unser 2. Qualifikationsspiel zu bestreiten.

Nach erfolgter Anreise mit RAAB Busreisen spielten wir bei wechselhaftem Wetter erstmals in unseren weißen Auswärtsjerseys. Nach erfolgtem Kickoff wurde jedem schnell klar, dass dieses Spiel ein sehr Defense-lastiges werden würde. Auf beiden Seiten dominierten zu Beginn die Mannen von der dunklen Seite der Macht, beide Teams taten sich schwer die jeweilige Offense in die Gänge zu bringen. Kraftvolle Runs wurden erfolgreich gestoppt, auch die Quarterbacks hatten wenig bis kaum Zeit ihre Receiver zu finden.

Im 1. Viertel folgte dann leider eine Interception unserer Gegner, die auch direkt in die Endzone befördert wurde – ein sogenannter Pick-6. Da auch der darauf -folgende Extrapunktversuch den Weg zwischen die Goalposts fand stand es somit 07-00 für die Heimmannschaft. Die Tonart in diesem Spiel änderte sich dadurch aber nicht, die Defense beider Teams dominierten das Geschehen. Dadurch ergaben sich auch viele Punts beider Teams, die aber gut kontrolliert werden konnten. Bis zur Halbzeit konnten beide Teams keinen Score mehr erzielen, daher hieß es erst mal sich mit einem Rückstand in der Halftime neu zu organisieren. 

Mobirise

Vor allem in der Offense nahmen die Coaches einige Anpassungen vor, die auch Früchte tragen sollten. Zunächst das gleiche Bild im 3. Viertel, Punt folgt auf Punt. Doch dann gelingt es unserer Offense, die Kette zu bewegen, oftmals durch Runs durch Philippe Perkonigg #24 oder Sezgin Kutlu #1. Auch unser Quarterback Manuel Grünling #9 scheut keinen Kontakt und erzielt viel Raumgewinn mit kräftigen Runs.

Einem Big Play durch unseren Receiver Daniel Wagner #80 folgt dann der große Moment: Unser Receiver Christof Wakolbinger #12 fängt unseren  1. Touchdown in der Vereinsgeschichte, somit neuer Spielstand 06-07 aus unserer Sicht. Die Coaches entscheiden sich für einen Extrapunktversuch und dieser wird von unserem Kicker Markus Brandstetter #11 verwertet – Ausgleich zum 07-07. Und dieses Momentum können wir weiter für uns nutzen. Nach einem hervorragenden Kickoff ist die Offense der Black Valley Wild nahe Ihrer eigenen Endzone festgenagelt. Nach harten Tackles unserer Defense folgt dann das nächste Highlight: Unserem Defensive End Lukas Kaltenberger #99 gelingt ein sogenannter Safety, sprich der Gegner konnte in seiner eigenen Endzone zu Fall gebracht werden – 2 weitere Punkte für die Predators und somit Führungswechsel zu unseren Gunsten mit 09-07.

Mit diesem Spielstand ging es dann auch ins 4. Viertel. In diesem sorgte das Wetter mittels Regengüsse für schwierige Verhältnisse, aber unsere Offense konnte den Ball in den eigenen Reihen behalten. Knapp vor Ende ein weiterer Lauf durch unseren Running Back Sezgin Kutlu #1, welcher uns eine gute Feldposition bescheren sollte. Durch geschicktes Clock-Management unserer Coaches kamen die Black Valley Wild ein letztes Mal mit Ihrer Offense aufs Feld, allerdings ohne Timeouts und nur noch mit ca. 30 Sekunden auf der Uhr. Und wie sollte es in diesem Spiel anders sein war es unserer Defense vorbehalten, die endgültige Entscheidung herbeizuführen. Mit viel Druck auf den gegnerischen Quarterback warf dieser einen letzten Verzweiflungspass, der von unserem Defensive Back Richard Postlbauer #23 abgefangen werden konnte. Somit betraten wir mit der sogenannten Victory Formation das Feld, der Gegner hatte keine Chance mehr in das Spiel einzugreifen und die letzten Sekunden tickten herunter.

Damit war es amtlich, unseren Predators gelingt im 1. Auswärtsspiel auch gleich der 1. Sieg der Vereinsgeschichte. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Fans bedanken, die uns lautstark mit nach Gloggnitz begleitet haben – wir werden uns nun auf unser 3. Qualifikationsspiel gegen die Oberwart Guardians am 28.07. in Dietach vorbereiten.

GO PREDATORS 

Mobirise
PREDATORS OFFICE

office@predators-steyr.at                    

Copyright © 2018 ASKÖ Predators Steyr. All rights reserved.